Freitag, 5. Januar 2018

Nachhaltig Wäsche waschen - ein Waschkrafttest

Vor einiger Zeit habe ich einen Waschkrafttest zum Waschen mit Efeu gemacht http://mcmaries-kleingartenwelt.blogspot.co.at/2017/03/waschen-mit-efeu-ein-test.html und da das Waschen mit Waschnüssen zwar auch gut funktioniert, aber die Waschnüsse importiert werden müssen, habe ich auch das Waschen mit Kastanien nun ausprobiert.


Eine sehr schöne Beschäftigung an der frischen Luft ist natürlich das Sammeln der Kastanien. Dabei muss man darauf achten, dass man keine beschädigten Exemplare einsammelt, da sie sonst schimmeln könnten.
Die gesammelte Beute wird am besten in einem luftigen Korb aufbewahrt und dann rasch zu Waschpulver verarbeitet. 


Und funktioniert das nun mit dem Waschen?

Zuerst habe ich die braune Schale von den Kastanien entfernt, da ich das Pulver auch für weiße Wäsche benutzen möchte. Ich habe gehört, dass die braunen Farbstoffe weiße Wäsche vergilben lässt. Probiert habe ich es nicht - falls ihr Erfahrungen mit ungeschälten Kastanien habt, wäre ich euch dafür dankbar.
Diese Arbeit ist auch wirklich die mühsamste - vor allem, wenn man so wie ich gleich einen großen Vorrat an Pulver haben möchte. 


Danach habe ich die Kastanien in kleine Stücke geschnitten und in einem Multizerkleinerer ein weniggemahlen. In einer Küchenmaschine funktioniert das sicher auch gut. 


Das Pulver kann man dann auf einem Blech ausgebreitet einige Tage trocknen lassen (immer wieder das Pulver bewegen, damit nichts schimmelt) oder, wenn es schneller gehen soll, im Backrohr bei 40 Grad ca. 2 Stunden lang trocknen.


Für meinen Waschkrafttest habe ich einige Flecken auf ein weißes Handtuch gemacht:

Schokolade
Tomatenmark
Öl
Erde
Gras


Kugelschreiber, Fineliner und Buntstift
Ich habe die Wäsche für den Test bei 40 Grad und nur mit 2EL Apfelessig als Zusatz im Waschmittelfach gewaschen.
4 Esslöffel des Kastanienpulvers habe ich in einen alten Socken gefüllt und gut verknotet.



Der Socken kommt zur Wäsche in die Trommel der Waschmaschine. 

es hat sich auch ausreichend Schaum gebildet


Nun zum Ergebnis: 


Ein Schatten beim Tomatenmark, sowie Rückstände beim Gras- und beim Kugleschreiberfleck sind deutlich zu erkennen. Also hartnäckige Flecken können bei dieser Temperatur ohne vorheriger Behandlung (z.B. mit Zitrone oder Waschsoda) nicht ganz entfernt werden.
Ich habe das Handtuch nochmals bei 60 Grad gewaschen und einen Esslöffel Waschsoda dazu gegeben. 

Das Ergebnis diesmal:


Nur beim Grasfleck ist noch ein Schatten zu sehen. Alle anderen Flecken sind verschwunden.

Mein Fazit:
Waschen mit Kastanien ist eine tolle und vor allem kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Waschmitteln, aber auch zu Waschnüssen. Das Pulver kann sogar zwei Mal verwendet werden, wenn man den Socken mit Inhalt gut durchtrocknen lässt bis zur nächsten Wäsche (oder gleich nochmals benutzt).
Das Pulver kann nach der Verwendung am Kompost entsorgt werden und den Socken brauchen wir ja wieder für die nächste Wäsche ...
Da man hartnäckige Flecken im Normalfall nicht eintrocknen lässt und vor dem Waschen behandelt, ist die Waschkraft der Kastanien recht gut. Und leichte Flecken schaffen die Kastanien, wie wir gesehen haben, gut ohne Vorbehandlung.
Ich bin überzeugt und werde nun neben dem Efeu auch die Kastanien weiter verwenden - Flüssigwaschmittel und Waschnüsse brauche ich wohl nicht mehr im Haus.
Ich bin schon gespannt, wer von euch auch schon Erfahrungen mit alternativen Waschmitteln gesammelt hat.

Marie


Wenn dir mein Blog gefällt, kannst du mir auch auf 

http://mcmaries-kleingartenwelt.at/
facebook unter McMaries Kleingartenwelt,
folgen. 

Ich freue mich über jedes Like, jeden Kommentar und besonders über neue Abonnenten!
Marie








Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Marie,
    ich habe keine Erfahrungen mit alternativen Waschmitteln. Deine Waschergebnisse, wohlgemerkt bei 40° und auf einem weissen! Tuch, finde ich ganz toll. Grasflecken sind bei mir schwer rauszubringen und das mit normalem Waschmittel und 60° C Wäsche.
    Übrigens, die Grasflecken sind nicht an meinen Kleidern vom Gärtnern, sondern vom Sohn und seinen Pausenspielen.
    Dir wünsche ich ein schönes Wochenende und liebe Grüsse,
    Eda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Eda, mit Grasflecken an Kinderhosen habe ich auch so meine Erfahrungen :-) Die sind einfach sehr hartnäckig und ohne Vorbehandlung geht da gar nichts.
      Liebe Grüße,
      Marie

      Löschen
  2. Hallo Marie,
    sehr interessant. Ich habe es mal mit einer Kastanie ausprobiert, um zu gucken, ob es schäumt und man damit Geschirr spülen kann. Hat auch funktioniert, aber es ist wirklich sehr mühsam.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Geschirrspülen kann man aber die braune Schale auch oben lassen. Ich sehe das so ähnlich wie beim Einkochen von Lebensmitteln - man investiert ein wenig Arbeit, hat aber dann wirklich lange etwas davon.
      LG Marie

      Löschen
  3. Ich wollte mich schon lange einmal gründlich über das Waschen mit Kastanien oder Efeu informieren. Das mit den Kastanien hast du mir jetzt abgenommen. Sehr gut erklärt...
    Herzliche Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zum Waschen mit Efeu habe ich hier schon mal berichtet: http://mcmaries-kleingartenwelt.blogspot.co.at/2017/03/waschen-mit-efeu-ein-test.html
      Bei Interesse kannst du auch meine Videos dazu ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=f1RhROq9TZo&t=1s
      https://www.youtube.com/watch?v=KLMzTBiy7tU
      Ich wünsch dir viel Erfolg beim Ausprobieren - es ist wirklich nicht schwierig, dafür aber kostengünstig und umweltfreundlich.
      Liebe Grüße,
      Marie

      Löschen
  4. Liebe Marie,
    sehr interessant - danke für deinen Erfahrungsbericht. Von der Efeuwäsche hatte ich bei dir auch schon gelesen, doch bislang noch nicht ausprobiert.
    Einen netten Samstagabend, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, Marita.
      Ich habe auch ein wenig Zeit gebraucht, bis ich ans Ausprobieren gegangen bin. Und ich habe noch so viele Dinge vor mir... aber da müsste der Tag ein wenig mehr Stunden haben ;-)
      LG und einen schönen Sonntag,
      Marie

      Löschen
  5. Liebe Marie, vielen herzlichen Dank für Deine lieben Worte auf meinem Blog. Ich finde es toll, wenn man stillen kann und es auch gut funktioniert. Wieso dann auch nicht :)

    Alternative Waschmittel habe ich bislang noch nie ausprobiert. Meine Schwägerin verwendet allerdings Waschnüsse.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      ich habe früher auch Waschnüsse verwendet und war immer sehr zufrieden - doch der lange Transportweg und ein paar Berichte über Waschnüsse haben mich ein wenig nachdenklich gemacht. Deshalb habe ich nach heimischen Alternativen gesucht. Und die Kastanien stehen den Waschnüssen in Nichts nach - und das zum Nulltarif.
      Liebe Grüße,
      Marie

      Löschen
  6. Hallo liebe Marie,
    das ist ja ein sehr interessanter Bericht. Wenn die Kastanien purzeln, dann sammele ich sie auch auf, aber anschließend werden sie dann in den Tierpark gebracht, wo Herr Hirsch und sein Rudel schon wartend am Zaun stehen. Auf die Idee es als Waschmittel zu benutzen wäre ich nie gekommen. Wobei ich mir das mit dem Schälen und zerkleinern recht mühsam vorstelle. Verwende ja oft Maronen in der Küche und weiß wie zeitaufwändig es ist sie im gekochten Zustand von der Schale zu befreien…
    Aber zurück zu deinem Test. Über das Ergebnis war ich ja echt überrascht. Grasflecken sind mir als besonderes hartnäckig in Erinnerungen geblieben von hellen Hosen meines Sohnes, deren Knie meist intensiven Kontakt mit Rasen hatten. Was habe ich da alles bei der Entfernung ausprobiert und gerubbelt…. Da muss ich gleich noch nach deinem Efeu-Test schauen, den kenne ich auch noch nicht und das wäre ja das ganze Jahr über zur Hand….

    ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uschi,
      das Schälen ist eigentlich nicht so mühsam, wenn man es gleich im Herbst erledigt. Leider hatte ich gleich nach dem Kastaniensammeln bis Weihnachten arge Gelenkentzündungen und so war das Entfernen der Schale schon schwieriger.
      Allerdings habe ich nun auch die Rückmeldung von anderen, die Kastanien verwenden, dass sie entweder nur ungeschälte Kastanien verwenden (auch für Weißes) oder die geschälten nur für die helle Wäsche. Außerdem kann man aus den getrockneten Kastanien auch ein Flüssigwaschmittel machen (mit warmen Wasser aufgießen und ca. 1 bis 2 Stunden in einem Glas ziehen lassen. Es wird dann der Sud ins Fach für Flüssigwaschmittel gegossen).
      Wenn man einen halben Tag investiert, hat man aber einen großen Vorrat an Kastanienpulver...
      Efeu funktioniert auch wirklich gut!
      Ganz liebe Grüße,
      Marie

      Löschen
  7. Liebe Marie,
    ich wasche auch seit vorigem Jahr "alternativ", allerdings nur mit Efeu, da mir der Aufwand bei den Kastanien zu groß ist und wir UNMENGEN von Efeu im Garten haben. Mit dem Waschergebnis bin ich ziemlich zufrieden - wirklich hartnäckige Flecken schaffen ja auch die teuren und umweltunfreundlichen Waschpulver nicht, und Alltagsschmutz geht locker raus. Allerdings meint mein Mann, dass seine Lieblingsbadetücher jetzt nicht mehr so gut saugen wie früher, deshalb habe ich für diesen Zweck ein palmölfreies Flüssigwaschpulver gekauft. Ob die Tücher damit jetzt wieder besser daugen, weiß ich allerdings noch nicht...
    Ich hoffe, du bist jetzt wieder ganz gesund! Vielen Dank für diene lieben Zeien zum Jahreswechsel!!!
    Herzliche Rostrosengrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/01/wei-warm-und-ummantelt.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Traude,
      ich bin da ganz deiner Meinung bezüglich der Flecken. Das mit der Saugkraft der Handtücher ist mir noch nicht aufgefallen...
      Naja, ganz gesund wäre super! Leider wird sich das noch eine Weile ziehen. Aber ich freu mich schon über jeden Tag, wos ein wenig besser geht.
      Liebe Grüße, Marie

      Löschen
  8. Hallo Marie ,
    ich komme gerade von Anja ihrem Blog , wo heute dein Garten gezeigt wurde . Gefällt mir richtig gut . Da bin ich nun hier und stöbere mich mal durch . Auch dein Blog gefällt mir , auf youtube hab ich dich auch schon besucht .
    Ich folge dir gerne , also bis demnächst . Ich übriegens schon einige Zeit nicht mehr so aktiv bei Blogger , die Technik funktioniert nicht mehr so ,
    wird bestimmt auch mal wieder anders .
    Ich hatte mal Waschnüsse , nunja mein Ergebnis damit war nicht grad berauschend . Aber damals gab es ein Kleinkind und damit sehr hartnäckige Fleckchen . Jetzt ist die Wäsche nicht mehr so arg befleckt ,
    jaja manchmal gibt es dennoch Herausforderungen , hihi .
    Mit den Kastanien klingt auf jeden Fall ausprobierendswert und mit Efeu
    kann man auch waschen , toll .
    Also ich bin gespannt , was ich rückläufig noch so alles inspirierende entdecke .
    Alles Gute fürs Jahr und herzlichst liebe Grüße von JANI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jani,
      es freut mich, dass du meinen Blog entdeckt hast!
      Hartnäckige Flecken hatte ich bei meinen Kids auch genug (und damals noch herkömmliches Waschmittel, das damit auch zu kämpfen hatte). Im Sommer hilft es auch oft, wenn man die Wäsche in der Sonne ein wenig hängen lässt, dann bleichen Flecken ein wenig aus.
      Ganz liebe Grüße,
      Marie

      Löschen
  9. Hallo Marie,
    ich habe heute Efeu im Garten abgeschnitten und eine Waschlauge angesetzt... morgen probiere ich dann das Efeuwaschmittel aus... ich bin schon gespannt wie´s funktioniert.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Marie,
    sehr schöne Alternativen um gewöhnliche Waschmittel zu ersetzen. Schön erklärt. Danke.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  11. Viel Arbeit mit Vorbereiten, aber interessant.

    AntwortenLöschen